Jugendpolizei JUPO

Team Jugendpolizei

Die Jugendpolizei befasst sich mit jungen Menschen bis zum 18. Altersjahr. Einerseits führt sie Ermittlungsverfahren gegen Jugendliche durch. Dabei arbeitet sie eng mit der Jugendanwaltschaft zusammen. Andererseits ist sie in der Prävention tätig und unterrichtet regelmässig in Schulklassen des Kantons Solothurn. Im Unterricht werden beispielsweise die Module «Gewalt», «Cybermobbing» oder «Risiko Internet» behandelt. Die Mitarbeitenden der Jugendpolizei (JUPO) pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Schulbehörden.

Die JUPO besucht Jugendtreffs, ist im öffentlichen Raum präsent und geht aktiv auf Jugendliche zu.

Sie ist zuständig für sämtliche Vermisstenfälle von Kindern und Jugendlichen sowie Entlaufene oder Entwichene aus dem Elternhaus oder Jugendheim. In diesem Bereich besteht ein gutes Netzwerk zur Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).

Im Bereich Prävention arbeitet die JUPO eng mit den Beratungsstellen PERSPEKTIVE in Solothurn und der Suchthilfe Ost/SHO in Olten zusammen. Informationen zu den Unterrichtsmodulen finden Sie im Flyer «Grenzen setzen».

Gerne können Sie uns auch kontaktieren und sich ein Programm zusammen stellen lassen, welches auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Unterlagen und Informationen zu

  • Tipps für den Alltag
  • Gewalt
  • Internet / Handy / Chat
  • usw. 

finden Sie unter Prävention und Sicherheit und bei den Broschüren.

Ebenfalls zu Jugend und Eltern - Themen hat die JUPO mit dieser Linkliste etwas für Sie vorbereitet.