Wasser

Wir nutzen das Wasser auf vielfältige Weise: als Lebensmittel, für die Hygiene, zur Bewässerung, Energiegewinnung, in Gewerbe und Industrie, zum Transport gereinigter Abwässer, für die Schifffahrt, den Sport, die Fischerei oder als Erholungsraum.

Diese intensive Nutzung birgt für diese Ressource qualitative und quantitative Risiken.

Das AfU beobachtet die Pegelstände und die Wasserqualität der Gewässer und des Grundwassers. Es hat den gesetzlichen Auftrag, das Wasser vor Verunreinigung und Übernutzung zu schützen und Massnahmen, für den Hochwasserschutz zu entwickeln.

Im Brennpunkt

Sanierung Inwilersee

Die Verlandung des Inkwilersees soll gestoppt werden. Aus diesem Grund wurden in den Vergangenen Jahren verschiedene Massnahmen wie ein Absetzbecken im Moosbächli und eine Tiefenwasserableitung umgesetzt. Als letzte Massnahme erfolgte zwischen Oktober und Dezember 2018 die Entnahme von rund 15'000 m3 Seesediment.

Wasserbauliche Massnahmen an der Aare im Niederamt und an der Emme verbessern die Hochwassersicherheit im Kanton.

Zustand Solothurner Gewässer 2015

Die Anstrengungen im Gewässerschutz zeigen Wirkung. Die Qualität der Fliessgewässer und des Grundwassers sind mehrheitlich gut. Trotzdem bleibt Handlungsbedarf - so die Bilanz des neuen Zustandsberichts.