Waldbrandgefahr

Lagebeurteilung zur Waldbrandgefahr vom 11. Juni 2019

Geringe Waldbrandgefahr im ganzen Kanton nach ergiebigem Niederschlag

Allgemeine Lage

Das Wochenende war deutlich feuchter als prognostiziert. Die Gesamtregenmenge der letzten Tage variieren zwischen 30mm im Osten und 50mm im Westen. Somit sind die Streuschicht und der Boden nass.

Gefahrenstufe und Feuerverhalten

In allen Regionen des Kantons Solothurn besteht geringe Wald- und Flurbrandgefahr.

Die lokale Waldbrandgefahr kann von der angegebenen generellen Waldbrandgefahr abweichen, insbesondere in südost- bis südwestexponierten Lagen. Bei zunehmendem Wind und / oder in Lagen mit einem grossen Anteil dürrer Vegetation kann die Waldbrandgefahr lokal höher sein.

Beurteilung der Entwicklung

In den nächsten Tagen kann es erneut etwas Regen geben. Nächste Woche (KW 25) ist gemäss Vorhersage im Vergleich zum langjährigen Mittel überdurchschnittlich trocken und warm.

Die Waldbrandgefahr wird in Regionen mit keinem oder nur wenig Niederschlag langsam ansteigen.