Waldbrandgefahr

Lagebeurteilung zur Waldbrandgefahr vom 20. September 2018

Das Feuerverbot im Wald, am Waldrand sowie an Fluss- und Seeufern wurde per 03.09.2018 aufgehoben.

Lagekarte der Waldbrandgefahr Kanton Solothurn vom 20.09.2018

Allgemeine Lage

In der vergangenen Woche gab es keinen flächigen Niederschlag, sondern nur vereinzelte Gewitter. Die Temperaturen waren etwas kühler und auf den Feldern ist morgens oft Tau oder Nebel vorhanden, welche brandhemmend wirken.

Gefahrenstufe und Feuerverhalten

In allen Teilen des Kantons Solothurn besteht eine erhebliche Wald- und Flurbrandgefahr.
Die Lokale Waldbrandgefahr kann von der angegebenen generellen Waldbrandgefahr abweichen, insbesondere in südost- bis südwestexponierten Lagen. Bei zunehmendem Wind und / oder in Lagen mit einem grossen Anteil dürrer Vegetation nimmt die Waldbrandgefahr zu.

Beurteilung der Entwicklung

Für das Wochenende sowie am Montag sind Regenschauer und Gewitter angesagt, jedoch nur mit geringem Niederschlag. In den kommenden Tagen sind immer wieder starke Winde und Böen zu erwarten, weshalb besonders Vorsicht in Bezug auf Funkenflug geboten ist.
In Regionen mit geringen oder keinen Niederschlägen steigt die Waldbrandgefahr langsam an.

Die nächste Lagebeurteilung erfolgt spätestens am  Donnerstag, den 27. September 2018.