Abteilung Katastrophenvorsorge

Auftrag

Die Abteilung Katastrophenvorsorge besteht aus einem 5-köpfigen Team und hat primär folgende Aufgaben:  

Planung von Massnahmen zur Katastrophenprävention und für Katstropheneinsätze:

  • Es wird in regelmässigen Abständen eine Gefahren- und Risikoanalyse auf kantonaler Ebene durchgeführt. Koordination der Resultate mit den entsprechenden Stellen beim Bund und im Kanton.
  • Leitung bei der Ausarbeitung von kantonalen Einsatzkonzepten im Auftrag des Regierungsrates.
  • Koordination der Vorbereitungsmassnahmen der verschiedenen kantonalen und kommunalen Stellen im Bereich der Prävention und Einsatzbereitschaft von besonderen und ausserordentlichen Lagen.
  • Koordination zwischen den an der Bewältigung von besonderen oder ausserordentlichen Lagen beteiligten Organen. 

Beratung und Unterstützung der Bevölkerungsschutzpartner und des Kantonalen Führungsstabes (KFS):

  • Plant, koordiniert und leitet die Personaldisposition für den KFS.
  • Stellt die Bereitschaft der kantonalen Führungsanlage (Verwaltungsschutzbau Solothurn, VESO) für den Regierungsrat und den KFS sicher.
  • Unterstützt den kantonalen ABC-Koordinator.
  • Erarbeitet die Grundlagen für die Ausbildung des Kantonalen Führungsstabes (KFS) und der Regionalen Führungsstäbe (RFS).
    Die Ausbildung der RFS werden vom Zivilschutzausbildungszentrum (ziko) durchgeführt.
  • Koordination der gemeinsamen Führungsausbildung der Partnerorganisationen.
  • Ist für die Belange sowie die Sicherstellung der Zusammenarbeit im Bereich des Bevölkerungsschutzes die kantonale Ansprech- und Kontaktstelle gegenüber Nachbarkantonen, Bundesstellen sowie zur Armee.
  • Ist für die Datenverwaltung der zu alarmierenden Stellen des Kantonalen Führungsstabes, der Regionalen Führungsstäbe sowie der Regionalen Zivilschutzorganisationen verantwortlich.