Hauptinhalt

Energienachweis

Bauten und bauliche Anlagen sind bei der Erstellung oder einer wesentlichen Änderung so zu gestalten, auszuführen und zu unterhalten, dass eine umweltschonende Ausnützung der Energie nach dem Stand der Technik gewährleistet ist. Dies ist in der Regel mit dem Energienachweis zu belegen.

Andere Nachweise, die mit denen ein den Vorschriften entsprechender  Energiebedarf, ausgewiesen werden kann, sind zulässig. Dazu gehören Gebäudesimulationen, Energie- und Abwärmenutzungskonzepte, sowie die Minergienachweise.

Die durch die Kantone gemeinsam erarbeiteten  Formlare sind auf der Seite der Konferenz der kantonalen Energiedirektoren verfügbar. Zur korrekten Darstellung und zur vollen funktionsfähigkeit der Formulare ist der Adobe Reader notwendig. Es empfielt sich die Formulare online auszufüllen, damit die aktuellste Version verwendet wird.

Die Energienachweise sind im Kanton Solothurn der Baubehörde der Gemeinde einzureichen. Diese werden im Rahmen des Baubewilligungsverfahrens beurteilt. Bei Gebäude- und Anlagensanierungen sowie Umnutzungen sind die Nachweise auch zu erbringen, wenn die Massnahmen nicht baubewilligungspflichtig sind.

Die Baubehörde kann Fachleute zur Beurteilung der Nachweise beiziehen. Minergienachweise müssen durch die Baubehörde an die entsprechende Zertifizierungstelle weitergeleitet werden. Sie müssen zusätzlich durch den Antragsteller in der Online-Plattform erfasst werden. Der Entscheid betreffend Energienachweis wird der Bauherrschaft mit der Baubewilligung oder mit speziellen Verfügungen eröffnet.