Ressourceneffizienz

Seit 2014 fördert der Bund mit den Ressourceneffizienzbeiträgen (REB) auf nationaler Ebene Techniken mit ausgewiesener Wirkung, um die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und die Effizienz beim Einsatz von Produktionsmitteln zu verbessern. Die Förderung ist auf 6 Jahre befristet. Folgende Massnahmen werden mit Beiträgen unterstützt:

  • Emissionsmindernde Ausbringverfahren: Schleppschlauch, Schleppschuh, Gülledrill usw.
  • Schonende Bodenbearbeitung: Direktsaat, Mulchsaat, Streifensaat
  • Präzise Applikationstechnik von Pflanzenschutzmitteln