Herdenschutz

Grossraubtiere wie Luchse und Wölfe können Nutztiere, insbesondere Schafe und Ziegen, auch im Kanton Solothurn bedrohen und Schäden anrichten. Bis anhin sind jedoch keine durch Wölfe verursachten Schäden an Wild oder Nutztieren im Kanton Solothurn gemeldet worden. Beim Wolf rechnet man zurzeit vor allem mit durchziehenden Einzeltieren, die örtlich Schäden verursachen und Verunsicherung stiften können. Für diesen Fall muss man gewappnet sein. Die Fachstelle Herdenschutz des Wallierhofs unterstützt die Viehhalter mit Beratungen und Informationen.

Ansprechperson: Manuel Ender

 

Was tun bei Nutztierrissen?

  • Kontaktieren Sie umgehend den regionalen Grossraubtierverantwortlichen gemäss nebenstehender Liste oder
  • nehmen Sie Kontakt auf mit dem jeweiligen Jagdrevier.
  • An Wochenenden und Feiertagen nehmen Sie bitte mit der Kantonspolizei - Tel. 117 Kontakt auf, diese wird Sie mit dem zuständigen Jagdaufseher verbinden.

Amt für Wald, Jagd und Fischerei
Abteilung Jagd + Fischerei
Rathaus, Barfüssergasse 14
4509 Solothurn
032 627 23 47