Pflanzenschutz

  • Keine Anwendung von sonderbewilligungspflichtigen Mitteln ohne die entsprechende Bewilligung.
  • Sonderbewilligungen erteilt die kantonale Pflanzenschutzfachstelle. Bewilligungen werden ausschliesslich dem Bewirtschafter erteilt.
  • Alle Sonderbewilligungen müssen im Feldkalender eingetragen werden. Bei der Kontrolle muss die Sonderbewilligung in schriftlicher Form vorliegen.
  • Zwischen dem 1. November und dem 15. Februar sind im Acker- und Futterbau Anwendungen von Pflanzenschutz­mitteln inklusive Schneckenmittel nicht erlaubt.

Im Zweifelsfall Rücksprache mit der Pflanzenschutzfachstelle:

Telefon: 032 627 99 72

 

Pflanzenschutz-Spritzgeräte müssen alle 4 Kalenderjahre nach den Normen des Schweizerischen Verbandes für Landtechnik (SVLT) von einer anerkannten Prüfstelle geprüft werden.

Der Bewirtschafter ist dafür verantwortlich, dass bei der Kontrolle der Spritzentest derjenigen Spritze schriftlich vorliegt, welche auf seinen Flächen eingesetzt wird.