Fruchtfolgerapport

Falls Sie mehr als 3 ha offene Ackerfläche in der Talzone, der Hügelzone oder der Bergzone I bewirtschaften, muss auf der offenen Ackerfläche eine bestimmte Bodenbedeckung vorhanden sein. Mehr Informationen finden Sie in den KIP-Richtlinien unter Allgemeines zum ÖLN Abschnitt „Aufzeichnungen“.

Der Fruchtfolgerapport muss bei der Kontrolle auf Papier vorgezeigt werden können. Eigene Aufzeichnungen sind erlaubt.

  • Jeder Schlag einzeln rapportiert
  • Anbauabfolge der Kulturen auf jeder Parzelle/ Schlag rückwirkend auf 5 Jahre

Einen Fruchtfolgerapport (Format A3) können Sie jederzeit beim Amt für Landwirtschaft, Hauptgasse 72, 4509 Solothurn, Telefon 032 627 25 02 bestellen.