Aufzeichnung der Feldarbeiten

Sie müssen regelmässig Aufzeichnungen über die Bewirtschaftung des Betriebes machen. Die wichtigen Betriebsabläufe müssen mit diesen Unterlagen nachvollziehbar sein.

  • Die Aufzeichnungen sind laufend, spätestens aber bis 1 Woche nach Ausführung einer Arbeit, nachzuführen.
  • Die Kontrollstelle kann verlangen, dass bei der Kontrolle die Aufzeichnungen auf Papier vorgelegt werden.
  • Sie müssen sämtliche Aufzeichnungen 6 Jahre aufbewahren.

 
Folgende Dokumente empfehlen sich um ihre Aufzeichnungen einzutragen:

  • Wiesenjournal
  • Feldkalender  oder Wiesenkalender
  • ÖLN-Kalender
  • einzelne Parzellenblätter

 

Diese Dokumente können jederzeit beim Amt für Landwirtschaft, Hauptgasse 72, 4509 Solothurn, Telefon 032 627 25 02 oder mit dem Bestellschein Aufzeichnungsdokumente bestellt werden.

Das Parzellenblatt kann heruntergeladen werden.

Elektronische Hilfsmittel stehen von verschiedenen Anbietern zur Verfügung (Liste nicht abschliessend):

  • Agrotech
  • E-Feldkalender