HRM2 BG / KG

Allgemein

Die schweizerische Finanzdirektorenkonferenz (FdK) hat im Jahr 2003 eine Arbeitsgruppe (HRM2) mit der Erarbeitung eines neuen Rechnungslegungsstandards betraut. Diese Arbeiten wurden im Jahr 2007 abgeschlossen. Die FdK hat das Konzept im Jahr 2008 als Fachempfehlung verabschiedet und den Kantonen und Gemeinden empfohlen, diese bis ins Jahr 2018 umzusetzen. Gemäss § 137 Abs. 2 lit. b des Gemeindegesetzes vom 16. Februar 1992 (GG; BGS 131.1) legt das für Gemeindeangelegenheiten zuständige Departement (Volkswirtschaftsdepartement) das Rechnungsmodell (Voranschlag, Jahresrechnung) für die Gemeinden fest.

Nachdem die Einwohnergemeinden per 1. Januar 2016 flächendeckend HRM2 eingeführt haben, hat der Regierungsrat beschlossen, auch die Bürger- und Kirchgemeinen voraussichtlich auf  1. Januar 2021 auf HRM2 umzustellen. Die entsprechende Projektorganisation hat er per 30. April 2018 eingesetzt.