Hauptinhalt

Aktuell

  • Das KMU-Programm Region Solothurn führt am 9. November 2017 in der Vogt-Schild Druck AG in Derendingen einen weiteren Anlass durch. Das Thema ist diesmal die Abwärmenutzung im und ausserhalb des Betriebes. Viele Betriebe hätten hier schlummernde Potenziale.


  • Die voraussichtlichen Beiträge und Abgaben gemäss Waldgesetz § 27, Absatz 4c finden Sie hier.   


  • Im September 2017 sank die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Kanton Solothurn gegenüber dem Vormonat um 152 auf 3'801 (Vormonat: 3'953, Vorjahresmonat: 4'220) Personen. Die Arbeitslosenquote fiel von 2,7% auf 2,6% (Vorjahresmonat: 2,9%, CH: 3,0%). Die geringen Veränderungen in den Stellensuchendenzahlen lassen auf eine nur zögerliche Erholung im Arbeitsmarkt schliessen.


  • Der Kanton Solothurn ist zu weiten Teilen ein Grünlandkanton. Deshalb wird am Wallierhof ein bewusstes und klares Zeichen für die Milchproduktion gesetzt. Drei nicht mehr zeitgemässe, technisch veraltete und sanierungsbedürftige Gebäude werden durch einen modernen Milchviehstall, ein Zweckgebäude Bienen und eine Remise mit Werkstatt ersetzt.

    Die alten Gebäude wurden abgerissen. Aktuell wird der Baugrund vorbereitet für die Baumeisterarbeiten....


  • Mit Schreiben vom 26. September 2017 wurden die Kirchgemeinden über die voraussichtlichen Finanzausgleichsbeiträge 2018 informiert.

    Verteilung der Beiträge zum Finanzausgleich Kirchgemeinden


  • Das Verwaltungsgericht hat die Beschwerde der Einwohnergemeinde Däniken gegen das Volkswirtschaftsdepartement grösstenteils abgewiesen. Nur in einem Punkt wird die Beschwerde teilweise gutheissen. Das Volkswirtschaftsdepartement hat nach eingehender Prüfung und in Würdigung der speziellen Umstände rund um die Kernkraftwerk Gösgen AG (KKG) entschieden, das Urteil zu anerkennen und nicht ans Bundesgericht weiterzuziehen.

    Medienmitteilung vom...


  • Wir bieten im Herbst Kurse für Baufachleute zu den Themen Energienachweis, Sanieren von Gebäuden, Bauphysik und Minergie an.


  • Auf unseren Beobachtungsparzellen und bei Feldrundgängen wurden bis heute noch keine Erdflöhe in den Gelbschalen gefangen oder beobachtet. Vereinzelt wurden Frassspuren gefunden, die Schadschwelle wurde jedoch nicht erreicht. Das ist auf die feuchte und kühle Witterung zurückzuführen, was in den letzten drei Jahren anders war.


  • RSS-Feed abonnieren