Standortvorteil

Ein modernes und flexibles Besteuerungssystem macht den Kanton Solothurn für Unternehmen besonders attraktiv. Das Steueramt sucht einen offenen Dialog und bietet Hand, massgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten. Die gesetzlichen Normen werden – wann immer möglich – wirtschaftsfreundlich ausgelegt. Für eine Verlegung des Sitzes in den Kanton Solothurn bzw. eine Neugründung sprechen vor allem die folgenden Punkte:

  • Die steuerlich zulässigen Abschreibungssätze gehören zu den höchsten der Schweiz. Dadurch sind rasche Ersatzinvestitionen möglich. Weiter gewährt das Steueramt nach Rücksprache Zusatz- und Einmalabschreibungen auf beweglichem Anlagevermögen.
                                                     
  • Der Kanton Solothurn lässt steuerfreie Rücklagen für Forschung, Entwicklung, Betriebsumstellungen und Betriebsumstrukturierungen zu. Diese können während vier Jahren bis max. 75 % der Investitionssumme ausmachen. Im fünften Jahr sind sie zweckgebunden aufzulösen.

  • Mit nur geringen Anforderungen können Unternehmen steuerfrei umstrukturiert werden.
                 
  • Beim Verkauf von betriebsnotwendigem Anlagevermögen können die realisierten stillen Reserven steuerfrei auf ein Ersatzobjekt übertragen werden, sofern die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind.

  • Steuern reduzieren den steuerbaren Reingewinn und sind daher abzugsfähig.

  • Gewinne und Erträge aus Liegenschaft unterliegen der ordentlichen Gewinnsteuer. Unternehmen müssen keine separate Grundstückgewinnsteuer entrichten.
                                         
  • Der Kanton Solothurn bietet Gesellschaften mit besonderen Strukturen oder Tätigkeiten die Möglichkeit, einen besonderen Steuerstatus zu erhalten (Holding-, Domizil- oder Verwaltungsgesellschaft).

Haben Sie weitere Fragen zu den erwähnten Konstellationen?
Ihre Ansprechperson ist Oskar Ackermann, Leiter Abteilung Juristische Personen,
Baselstrasse 40, 4509 Solothurn (Tel. 032 627 87 51 Fax 032 627 93 92
E-Mail: oskar.ackermann@fd.so.ch).

Weitere Informationen finden Sie auch in der nachstehenden Dokumentation von Oskar Ackermann.