Ferien

Ferienanspruch

Der Ferienanspruch richtet sich nach dem Lebensalter und der Beschäftigungsdauer im Kalenderjahr. Grundsätzlich haben Mitarbeitende folgenden Ferienanspruch:

bis zum 20. Altersjahr25 Tage
vom 21. bis zum 49. Altersjahr23 Tage
vom 50. bis zum 59. Altersjahr25 Tage
ab dem 60. Altersjahr30 Tage

Bei einem Ein- oder Austritt im laufenden Kalenderjahr gilt ein anteilmässiger Ferienanspruch. 

Die Übertragung von einzelnen Ferientagen bis Ende April des Folgejahres kann ausnahmsweise bewilligt werden und ist mit dem Formular Ferienübertragung zu beantragen.

Urlaub

Urlaub kann bezahlt oder unbezahlt sein. Dauert ein unbezahlter Urlaub länger als 31 Tage, fällt der Unfallversicherungsschutz durch den Arbeitgeber weg. Er kann durch eine Abredeversicherung für maximal 6 Monate weitergeführt werden; beachten Sie dazu das nebenstehende Merkblatt.

Urlaub aus familiären oder persönlichen Gründen

Die Arbeitnehmenden haben Anspruch auf bezahlten Urlaub aus familiären oder
persönlichen Gründen gemäss §114 GAV. Beachten Sie dazu die Übersicht im nebenstehenden Somiha B5 Urlaub sowie Ihre Meldepflichten im Falle der persönlichen Hochzeit.