Interkulturelles

Im Kanton Solothurn wächst jedes vierte Kind zwei- oder mehrsprachig auf. Die Schulen sind auf eine ganzheitliche und integrative Bildung ausgerichtet. Sie begegnen diesem Auftrag mit gezielten Angeboten je nach Alter und Sprachkompetenz der Kinder.

Die aktuelle Situation zu Flucht und Migration wird mit den Themen «Flüchtlinge und Asylsuchende», «Deutschunterricht als Zweitsprache» sowie «Hinweise zur Traumatisierung» beschrieben. Auskunft dazu gibt das Dokument.