Höhere Fachschulen (HF)

Berufsleuten mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder einer anderen gleichwertigen Qualifikation bieten die höheren Fachschulen (HF) die Möglichkeit, einen eidgenössisch anerkannten Abschluss auf der Tertiärstufe zu erwerben. Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen eines Bildungsganges erhalten ein Diplom und sind dazu berechtigt, den entsprechenden Titel zu führen (z.B. „dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau“ oder „dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF“).

Die Bildungsgänge der höheren Fachschulen vermitteln den Studierenden Kompetenzen, die sie befähigen, in ihrem Bereich selbstständig Fach- und Führungsverantwortung zu übernehmen. Sie sind arbeitsmarktorientiert und fördern insbesondere die Fähigkeit zum methodischen Denken.

Die Bildungsgänge an höheren Fachschulen können entweder berufsbegleitend oder im Vollzeitstudium besucht werden. Vollzeitliche Bildungsgänge dauern mindestens zwei Jahre, die berufsbegleitenden Bildungsgänge mindestens drei Jahre.

Landkarte mit Höheren Fachschulen im Kanton Solothurn

Die Höheren Fachschulen im Kanton Solothurn

Folgende Bildungsgänge von Höheren Fachschulen mit Standort im Kanton Solothurn werden gemäss der interkantonalen Fachschulvereinbarung (HFSV) mit Beiträgen unterstützt:

 

AgogisAgogisSozialpädagogik
FeusiFeusi BildungszentrumBetriebswirtschaft
HF Pflege
Höhere Fachschule Pflege OltenPflege
HFHSHöhere Fachschule für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialpädagogik und SozialtherapieSozialpädagogik
HFTMHöhere Fachschule für Technik MittellandElektrotechnik
Informatik
Maschinenbau
Unternehmensprozesse
icpInstitut für christliche Psychologie, Therapie und Pädagogik / Höhere Fachschule für SozialpädagogikSozialpädagogik
sfb
sfb BildungszentrumUnternehmensprozesse
siuSchweizerisches Institut für UnternehmensschulungElektrotechnik
TEKOTEKO Schweizerische Fachschule AG

Bauplanung
Betriebswirtschaft
Elektrotechnik
Energie und Umwelt
Informatik
Maschinenbau
Telekommunikation
Unternehmensprozesse
Wirtschaftsinformatik