Daueraufenthalt

Meldepflicht

Wer sich in der Schweiz mit der Absicht des dauernden Verbleibens aufhalten will, muss sich innert 14 Tagen bei der Wohnsitzgemeinde anmelden. Ebenso hat bei einem Umzug die Ab- und Anmeldung innert 14 Tagen zu erfolgen.

Kantonswechsel

Aufenthaltsbewilligungen werden durch den jeweiligen Aufenthaltskanton ausgestellt. Bei beabsichtigtem Wohnortwechsel in den Kanton Solothurn ist ein entsprechendes Formular einzureichen.

Ausländische Staatsangehörige mit Aufenthaltsbewilligung haben Anspruch auf Kantonswechsel, wenn sie über eine Arbeitsstelle verfügen und wenn kein Widerrufsgrund vorliegt.

Ausländische Staatsangehörige mit Niederlassungsbewilligung haben Anspruch auf Kantonswechsel, sofern kein Widerrufsgrund vorliegt.

Arbeitsantritt

Eine Erwerbstätigkeit darf erst nach erfolgter Anmeldung und nach Vorliegen der arbeitsmarktlichen Bewilligung aufgenommen werden.

Für 4-Monate-Aufenthalte als Dienstleister oder im Rahmen von Kurzaufenthalten hat keine Anmeldung zu erfolgen, sofern eine fremdenpolizeiliche schriftliche Zusicherung vorliegt. (Ausnahme: Tänzerinnen und Tänzer müssen sich immer anmelden).

Ausländische Staatsangehörige, welche sich vorübergehend unter der Woche auf dem Gebiet einer anderen Wohngemeinde aufhalten möchten, müssen sich bei der entsprechenden Einwohnerkontrolle als Wochenaufenthalter anmelden. Es wird diesbezüglich jedoch keine fremdenpolizeiliche Regelung erstellt.

Heimatliches Ausweispapier

Während des Aufenthaltes in der Schweiz besteht die Pflicht zum Besitz eines gültigen heimatlichen Ausweispapiers.

Mitwirkungspflicht im Gesuchsverfahren

Nach einer Gesuchseinreichung besteht eine Mitwirkungspflicht, insbesondere für Tatsachen und Umstände, welche die Behörde nicht oder nur schwer erhältlich machen kann.

Die Ausländerinnen und Ausländer sowie an Verfahren nach diesem Gesetz beteiligte Dritte sind verpflichtet:

  • zutreffende und vollständige Angaben über die für die Regelung des Aufenthalts wesentlichen Tatsachen zu machen
  • die erforderlichen Beweismittel unverzüglich einzureichen oder sich darum zu bemühen, sie innerhalb einer angemessenen Frist zu beschaffen
  • Auweispapiere zu beschaffen oder bei deren Beschaffung durch die Behörden mitzuwirken