Selbständige Erwerbstätigkeit

Drittstaatsangehörige, die zur Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit in die Schweiz einreisen wollen, müssen ein Gesuch beim Migrationsamt einreichen.

Gemäss Art. 19 AIG können Drittstaatsangehörige zur Ausübung einer selbständigen Erwerbstätigkeit zugelassen werden, wenn:

  • a. dies dem gesamtwirtschaftlichen Interesse entspricht;
  • b. die dafür notwendigen finanziellen und betrieblichen Voraussetzungen erfüllt werden; und
  • c. die Voraussetzungen nach den Artikeln 20 und 23-25 erfüllt sind

Insbesondere ist das gesamtwirtschaftliche Interesse von Bedeutung:

Gesamtwirtschaftliches Interesse

Ein gesamtwirtschaftliches Interesse ist vorhanden, wenn die Geschäftstätigkeit nachhaltig positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt Schweiz hat. Von einem nachhaltigen Nutzen für den Arbeitsmarkt Schweiz kann gesprochen werden, wenn das neue Unternehmen oder die selbständig erwerbstätige Person zur branchenspezifischen Diversifikation der regionalen Wirtschaft beiträgt, mehrere Arbeitsplätze für Einheimische erhält oder schafft, erhebliche Investitionen tätigt und neue Aufträge für die Schweizer Wirtschaft generiert.