Verkehrsmedizin

Strassenverkehrsgesetz:
Art. 15d Abs. 3 SVG: Ärzte sind in Bezug auf Meldungen, dass eine Person wegen einer körperlichen oder psychischen Krankheit, wegen eines Gebrechens oder wegen einer Sucht Motorfahrzeuge nicht sicher führen kann vom Berufsgeheimnis entbunden. Sie können die Meldung direkt an die zuständige kantonale Strassenverkehrsbehörde oder an die Aufsichtsbehörde für Ärzte erstatten.

Meldeformulare:
Die Meldeformulare finden Sie auf der Webseite der Motorfahrzeugkontrolle (kantonale Strassenverkehrsbehörde).  

Fahreignungsabklärung:
Informationen zur Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte, die Fahreignungsuntersuchungen durchführen wollen, sowie eine Liste von Ärztinnen und Ärzte, die Fahreignungsprüfungen durchführen dürfen, finden Sie unter medtraffic.ch. Anforderungen an Ärztinnen und Ärzte bzw. Verkehrspsychologinnen und Verkehrspsychologen sind in einem 4-Stufenmodell geregelt. Dokumente zur verkehrsmedizinischen Untersuchung und Beurteilung, herausgegeben von der Arbeitsgruppe Verkehrsmedizin der Schweizerischen Gesellschaft für Rechtsmedizin (SGRM), sowie Links zu weiteren Informationen, finden Sie in den Boxen rechts.