Unbedenklichkeitserklärung / Certificates of Good Standing

Ärztinnen und Ärzte, die im Ausland arbeiten möchten, benötigen oftmals eine sogenannte Unbedenklichkeitserklärung (engl. Certificate of Good Standing), insbesondere für Commonwealth-Länder.

Für selbständig praktizierende Ärztinnen und Ärzte gilt:

  • Sie wenden sich an das Gesundheitsamt und erhalten dort eine solche Unbedenklichkeitserklärung / Certificate of Good Standing.

Für angestellte Ärztinnen und Ärzte / Spitalärztinnen und - ärzte gilt:

  • Sie wenden sich an die Personalverantwortlichen Ihres (ehemaligen) Arbeitgebers (Solothurner Spitäler AG soH).
  • Diese stellen Ihnen eine Unbedenklichkeitserklärung / Certificate of Good Standing aus.
  • Das Dokument wird anschliessend durch das kantonale Gesundheitsamt beglaubigt.

Seit 1. September 2016 ist eine Überbeglaubigung durch den Präsidenten der Vereinigung der Kantonsärzte (VKS) nicht mehr nötig.

Weitere Informationen zur Registrierung in den Commonwealth-Ländern finden Sie auf der Homepage des General Medical Council (GMC).