MNA-Coaching

MNA werden nach der Zentrumsphase in einem individuellen Coaching betreut sowie in verschiedenen Bereichen gefördert und gefordert. Nach Abschluss des MNA-Coaching fallen die MNA in die Zuständigkeit der Sozialregionen.

Das Coaching orientiert sich am skandinavischen Integrationsmodell, welches eine enge Begleitung von Geflüchteten vorsieht. Das Ziel dieses engen Coachings besteht darin Geflüchtete nachhaltig in die Gesellschaft und in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Sie sollen demnach in der selbständigen Alltagsbewältigung und ihren Integrationsbemühungen unterstützt und individuell gefördert werden. Wichtig ist insbesondere das Aufbauen eines Unterstützungsnetzwerks, welches auch der sozialen Integration dient. Beim MNA-Coaching ist weiter zu beachten, dass es sich hier um minderjährige Geflüchtete handelt und spezifische Themen wie Schulbildung, die berufliche Ausbildung, Sozialkompetenzen und Wohnkompetenzen ein Schwerpunkt sind.

Die MNA sind in ihrer Selbständigkeit zu fördern und auf ein eigenes Leben vorzubereiten. All dies immer mit dem Fokus darauf, dass es sich hier um Kinder und Jugendliche handelt, die neben dem Fördern und Fordern auch ein Bedürfnis nach Zuneigung und Familie haben. Das ASO hat die ORS Service AG mit dem MNA-Coaching beauftragt.

Kontakt
ORS Service AG
MNA-Coaching
Bielstrasse 32
4500 Solothurn
Telefon 032 621 90 66
Telefax 032 621 91 02
E-Mail: bewo@ors.ch