Projektförderung

Ihr habt gute Ideen, viel Energie und eine grosse Portion Motivation, aber kein Geld?
Der Dachverband für Kinder- und Jugendarbeit Kanton Solothurn bietet euch finanzielle Unterstützung bis zu CHF 5000.-  (ermöglicht durch den Max-Müller-Fonds). Alle Informationen dazu findet ihr hier.

Habt ihr ein grösseres Projekt? Für  Unterstützungen ab CHF 5000.-  könnt ihr euch an den Lotteriefonds Kanton Solothurn wenden.

Der Verband für offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (VOAKJ) unterstützt zudem Veranstaltungen und Angebote im jugendkulturellen Bereich mit einem einmaligen Betrag von CHF 450.- . Alle Informationen dazu findet ihr hier.

Kantonale und regionale Projekte

Mit Projekten wird spezifisch auf Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen reagiert. Die lokalen und regionalen Kinder- und Jugendstellen arbeiten in Projekten genderspezifisch und/oder altersspezifisch.

Kantonale Projekte richten sich nach Interessen und Beteiligungsmöglichkeiten. Die grössten kantonalen und regionalen Projekte sind folgende:

Jugendpolittag

Red mit! – mit diesem Aufruf möchte das Amt für Soziale Sicherheit Solothurn und der Dachverband Schweizer Jugendparlamente innovative Ideen und Anliegen von allen Jugendlichen im Kanton Solothurn sammeln. Mitmischen können Schulklassen und interessierte Jugendliche aus dem ganzen Kanton Solothurn. Der Jugendpolittag findet jeweils im November statt. In Gruppen diskutieren die Jugendlichen erst über Themen, die den Nachwuchs im Kanton beschäftigt und betrifft. Gemeinsam werden Forderungen und Beschlüsse ausgearbeitet. Diese besprechen die Gruppen am Nachmittag mit Kantonsräten und Kantonsrätinnen.

Jugendprojektwettbewerb

Gute Ideen verdienen Applaus – genauso wie freiwilliges Engagement! Darum gibt es den Jugendprojektwettbewerb. Am Jugendprojektwettbewerb können Jugendliche (oder Drittpersonen) Projekte eingeben. Jedes Jahr werden die besten Jugendprojekte aus dem Kanton Solothurn von einer Jury prämiert. Es werden Preisgelder im Gesamtwert von Fr. 15‘000.- vergeben. Weitere Informationen findet ihr hier.

Regionale Mädchenwoche

Die Mädchenwoche möchte Mädchen und jungen Frauen Angebote anbieten, in denen  sie persönliche Ressourcen entdecken können und Stärken sowie eigene Gedanken weiterentwickeln können. Alle Workshops werden von Frauen geleitet, die bereits Erfahrung im jeweiligen Thema mitbringen. Das Motto: Junge Frauen unterstützen Mädchen, sind Vorbild und geben ihr Wissen weiter.

Regionale Bubenwoche

Ziel der Bubenwoche ist es, den Jungs Angebote in einer Umgebung anzubieten, in der sie unter sich sind. Sie können so Neues kennenlernen und sich auf fremdes Terrain wagen. Die Jungs haben Raum und Zeit, um neue Kontakte zu knüpfen und eigene Gedanken und Fragen ungeniert anzubringen. Die Workshopleiter unterstützen sie dabei und nehmen ihre Vorbildfunktion wahr.