Bestellverfahren

Kantone und Bund bestellen die Leistungen des öffentlichen Regionalverkehrs. Die Federführung liegt bei den Kantonen. Die Transportunternehmen reichen Offerten über die Abgeltungen - die nicht von Erlösen gedeckten Kosten - für das Angebot im öffentlichen Verkehr ein. Im Anschluss erfolgt die Bestellung der Leistungen durch Kantone und Bund. Für die Leistungserbringung erhalten die Transportunternehmen die mit der Bestellung festgelegten Beträge.

Der Kanton Solothurn bestellt bei den Transportunternehmen Leistungen des Regionalverkehrs. In den Agglomerationen Grenchen, Solothurn und Olten sowie in den Gemeinden Dornach, Bettlach und Oensingen bestellt der Kanton auch den Ortsverkehr.

An den Kosten des öffentlichen Verkehrs des Kantons Solothurn leisten die Gemeinden einen Beitrag, der sich nach der Anzahl der Einwohner und nach der Qualität des ÖV-Angebotes in der jeweiligen Gemeinde richtet.