Öffentlicher Verkehr

Die Abteilung Öffentlicher Verkehr (ÖV) im Amt für Verkehr und Tiefbau plant mit den Nachbarkantonen das Angebot im Raum Nordwestschweiz (NWCH). Ein gutes öffentliches Verkehrsangebot soll mithelfen, den Verkehr verträglich zu gestalten, indem möglichst viel Individualverkehr vermieden und umgelagert wird.

Das Hauptziel der Abteilung Öffentlicher Verkehr im AVT ist es, ein gutes öffentliches Verkehrsangebot bereitzustellen, um einen möglichst grossen Anteil des Individualverkehrs umzulagern. Verglichen mit dem Strassenverkehr ist der ÖV umweltfreundlicher und kann dazu beitragen, die Umweltbelastung im Verkehr insgesamt zu verringern.

Die Kantone sind verantwortlich für die Planung und Bestellung des Bus- und Bahnverkehrs im Regional- und Ortsverkehr.

Der Kanton Solothurn bestellt bei den Transportunternehmungen in Abstimmung mit Nachbarkantonen und dem Bund das ÖV-Angebot. Dabei werden die Höhe der ungedeckten Kosten ermittelt und die entsprechenden von der öffentlichen Hand zu finanzierenden Abgeltungen vereinbart.

In der Abteilung Öffentlicher Verkehr werden auch die Schülertransporte geplant und finanziert, ebenfalls mit dem Ziel, die Schülertransporte wenn möglich in den Öffentlichen Verkehr zu integrieren und die Mittel der öffentlichen Hand optimal einzusetzen.

Interaktive Karte