Lüssel

Im Rahmen der Gesamtüberbauung ISOLA Areal Nord in Breitenbach revitalisierte das Amt für Umwelt zusammen mit der Gemeinde Breitenbach die Bachsohle der Lüssel auf einem Teilstück von 130 m. Die alten, aus Beton fabrizierten Trapezprofile am Mauerfuss und die Holzschwellen wurden abgebrochen. Anstelle von Holzschwellen wurden zur Sohlensicherung Blocksteinschwellen eingebaut. Zur Strukturierung wurde die Sohle mit Raubäumen, Faschinen, Störsteinen, Buhnen, Steckhölzern und Kiesbänken ergänzt. Aufgrund dieser Massnahmen entstand ein leicht mäandrierendes Niederwassergerinne mit einer ausgeprägten Breiten- und Tiefenvariabilität.

Fotodokumentation

  1. Vor Baubeginn

Die Fische fühlen sich wohl im revitalisierten Bachabschnitt

Am 20. Februar 2017 - also vor der Revitalisierung - wurde die Lüssel auf einer Länge von ca. 160 m befischt.
In zwei Durchgängen konnten 33 Forellen und 3 Groppen umgesiedelt werden.


Am 8. Juni 2018 - einen Monat nach Bauende -  wurde die gleiche Strecke wiederholt abgefischt. Dabei konnten 76 Forellen, 2 Groppen und 2 Rotaugen nachgewiesen werden. Trotz des unterschiedlichen Abfischzeitpunkts kann man quasi von einer Verdoppelung des Forellenbestandes sprechen.

Das Reviatalisierung ist somit sowohl optisch als auch ökologisch ein Erfolg.