Strahlung - Daten

Die Strahlungsbelastung der Bevölkerung ist im Kanton Solothurn primär auf Elektrosmog und Radon zurückzuführen.  Eine der Hauptquellen von Elektrosmog in der Schweiz sind Mobilfunksendeanlagen. Deren Standorte werden durch den Kanton überwacht.

Mobilfunk

  • Die Abbildung zeigt die Entwicklung der Anzahl Mobilfunksendenlagen im Kanton Solothurn, aufgeschlüsselt nach Anbietern.
  • Da sich die übertragene Datenmenge im Schnitt alle 10-12 Monate verdoppelt, nimmt auch die Anzahl der Mobilfunkantennen trotz effizienterer Datenübertragung zu.
  • Seit dem Jahr 2001 hat sich die Zahl der Mobilfunkanlagen auf knapp 350 verdoppelt. Diese verteilen sich auf 309 Standorte (Masten).

Radon

Download Daten