Naturgefahren - Daten

Der Kanton Solothurn ist entlang seiner Flüsse und Bäche primär von der Naturgefahr Hochwasser betroffen. Lokal werden Schutzgüter auch durch Steinschlag- und Rutschungsprozesse gefährdet. Seit 1993 liegen Datenreihen zu Ereignissen in den Bereichen Hochwasser, Steinschlag und Rutschungen vor.

  • Die Zahl der Naturgefahren-Ereignisse ist jährlich stark schwankend.
  • Pro Jahr werden ca. 5-15 zumeist kleinere Rutschungs- und Steinschlagereignisse registriert.
  • Gut sichtbar sind die Hochwasserjahre 1999, 2007 und 2014-16. Im Jahr 2007 (und 2005) waren die grossen Überschwemmungen an der Aare und der Emme zu beklagen, welche den Auslöser für die derzeitigen Hochwasserschutzprojekte bilden.

Download Daten