Laser

LASER ist die Abkürzung von Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Dies bedeutet "Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von (optischer) Strahlung". Anders als natürliches Licht, ist Laserlicht sehr intensiv, einfarbig und scharf gebündelt.

Laser werden sowohl in der Medizin, der Industrie, zur Vermessung, im Alltag (Laserdrucker, Laser-Pointer) und in der Unterhaltung (Lasershow) verwendet. Laserstrahlung ist faszinierend, aber nicht harmlos.

Das kann ins Auge gehen...

Bei Lasershows werden Laser von mehreren Watt Leistung eingesetzt. Für die Zuschauer besteht dadurch eine reelle Gefährdung: Der Laserstrahl kann das Auge treffen – und schädigen. Das Gefährdungspotential einer Show ist komplex und von blossem Auge nicht zu beurteilen.

Die Schall- und Laserverordnung regelt zum Schutz des Publikums den Einsatz von Laser bei öffentlichen Veranstaltungen. Solche Veranstaltungen müssen  mindestens 14 Tage im Voraus beim Amt für Umwelt schriftlich angemeldet werden.

Online-Meldung

Veranstaltungen oder Betriebe, bei denen Laseranlagen zum Einsatz gelangen, sind meldepflichtig. Die Meldung kann online erfolgen:

Meldung einer Veranstaltung oder eines Betriebs mit Laseranlagen (Web-Formular)

Umweltvorschriften bei Veranstaltungen

Das Amt für Umwelt ist ins Bewilligungsverfahren von Veranstaltungen eingebunden, wenn Umweltvorschriften tangiert sind. Dies betrifft vor allem den Lärm und den Betrieb von Laseranlagen bei Musikveranstaltungen.

Web-Formular Meldung von Veranstaltungen über 93 dB(A)

Web-Formular Meldung einer Veranstaltung oder eines Betriebs mit Laseranlagen