Mobilfunk

In der Schweiz kann man heute praktisch überall mit dem Handy telefonieren. Kehrseite dieser flächendeckenden Versorgung ist die landesweite Zunahme der hochfrequenten Strahlung durch Mobilfunkantennen.

Für die Bewilligung und Kontrolle von neuen Mobilfunkanlagen und deren NIS-Beurteilung sind die Kantone und Gemeinden zuständig. Im Rahmen der Baubewilligung für eine Mobilfunkanlage hat das Amt für Umwelt zu prüfen, ob die Anlage die Grenzwerte der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) einzuhalten vermag. Das Amt gibt seine Beurteilung zu Handen der Baubewilligungsbehörde (bei Anlagen innerhalb der Bauzone: Gemeinde) ab.

Ausnahmsweise kann der Kanton Mobilfunkanlagen auch ausserhalb der Bauzone bewilligen. In diesen Fällen ist das Amt für Raumplanung für die Erteilung der Bewilligung zuständig.

Faktenblatt
Planerischer Spielraum der Gemeinden bei Mobilfunkanlagen innerhalb des Baugebiets