Gerätebenzin

Neun von zehn Personen betanken Kleingeräte ohne Katalysator (Rasenmäher, Heckenschere, Motorsägen etc.) mit herkömmlichem Benzin und atmen dadurch bei der Garten-, Land- und Forstarbeit unnötig viele Schadstoffe ein. Wer seine Gesundheit schützen will, ersetzt Motorenbenzin durch das schadstoffarme Gerätebenzin (siehe Info unten).