Bodenbelastungsgebiet Dornach

Schwermetall-Immissionen während Jahrzehnten

Das Gebiet rund um die Produktionsstätte der Metallwerke Dornach war während vieler Jahrzehnte überdurchschnittlichen staubförmigen Schwermetall-Einträgen ausgesetzt. Diese führten zu einer grossflächigen Belastung der Böden und zu einem potenziellen Risiko für Mensch und Umwelt. Betroffen ist eine Fläche von rund 610 Hektaren in den vier Gemeinden Dornach, Aesch, Arlesheim und Reinach.

Diese Belastung ist ein Langzeitproblem, da die Schadstoffe im Boden nicht abgebaut werden können. Zwischen 2003 und 2005 fanden daher in Dornach und seinen Nachbargemeinden Aesch, Arlesheim und Reinach umfangreiche Abklärungen zur Belastungs- und Gefährdungssituation statt. Ziel war es, das genaue Ausmass der Belastung der Böden zu erkennen und räumlich abzugrenzen sowie die Gefährdung von Mensch und Umwelt zu erfassen. Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse wurden Massnahmen zur Abwehr möglicher Gefährdungen erarbeitet.