Vernehmlassung Musterdokumente zur GEP-Entwicklung

Im Generellen Entwässerungsplan (GEP) werden die strategische Planung der Siedlungs-entwässerung, die Umsetzung der Massnahmen für den sicheren Betrieb und die Finanzierung festgelegt. Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und der heutigen technischen Möglichkeiten will der Kanton die Anforderungen und den Ablauf für die Überarbeitung der GEP's neu definieren. Dazu unterbreitet das Amt für Umwelt den Gemeinden und Fachplanern verschiedene neue Wegleitungen und Musterdokumente zur Stellungnahme.

Bitte senden Sie Ihre Stellungnahme bis spätestens 30. September 2018 an gepsolothurn@reflecta.ch.

Wegleitung «Infrastruktur-Management Siedlungsentwässerung» (Dokument W)

Dieses Dokument beschreibt die Philosophie des Managements der Infrastruktur der Siedlungsentwässerung und richtet sich primär an die Gemeinden und Verbände.

Wegleitung und Musterpflichtenheft «Datenbestand Siedlungsentwässerung» (Dokument D)

Erläutert die Anforderungen für die Datenbewirtschaftung, die Führung des Werkkatasters und die Umsetzung des Geoinformationsgesetzes und richtet sich primär an die Datenverwaltungsstellen und die Fachingenieure.

Musterpflichtenheft «GEP-Ingenieur» (Dokument G)

Erläutert die fachlichen Aufgaben auf technischer Stufe und dient als Hilfsmittel für die Festlegung der zu bearbeitenden Teilprojekte und für die Submission der Planerleistungen. Es richtet sich primär an die Fachingenieure und Datenverwaltungsstellen.