Zuständigkeiten

Aufgaben Gemeinde

Grundsätzlich ist die Baubehörde der Standortgemeinde für das Baubewilligungsverfahren zuständig. Deshalb sind sämtliche Baugesuche der örtlichen Baubehörde (Baukommission oder Bauverwaltung der Standortgemeinde) einzureichen. Baugesuche innerhalb der Bauzone werden durch diese kommunale Behörde koordiniert und erstinstanzlich entschieden. Baugesuche ausserhalb der Bauzone werden an den Kanton weitergeleitet (Amt für Raumplanung, Abteilung Baugesuche).

Aufgaben der Abteilung Baugesuche

Die Abteilung Baugesuche prüft sämtliche Gesuche, die aufgrund von § 38bis des Planungs- und Baugesetzes einer kantonalen Bewilligung oder Zustimmung bedürfen. Die zuständigen Sachbearbeiter koordinieren die kantonsinternen Mitberichtsverfahren, stimmen die Stellungnahmen der Fachstellen aufeinander ab und verfassen gestützt auf die Ergebnisse eine Verfügung oder eine Stellungnahme zuhanden der örtlichen Baubehörde oder der Bauherrschaft.

Die Abteilung Baugesuche koordiniert Bewilligungen, die andere Amtsstellen erteilen und stellt die gemeinsame Eröffnung sicher.

Die Abteilung Baugesuche berät die kommunalen Baubehörden, Architekturbüros und Bauherrschaften bei Fragen zu kantonalen Baugesuchen, zur Baupolizei und stellt Grundlagen und Unterlagen für eine effiziente Gesuchsbehandlung zur Verfügung.