IPK FHNW

Die Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn führen gemeinsam die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) im Sinne der Bundesgesetzgebung und der interkantonalen Vereinbarung über die Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen. Die FHNW ist eine interkantonale öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit und mit dem Recht auf Selbstverwaltung im Rahmen des Staatsvertrags und des Leistungsauftrags. Sie hat ihren Sitz in Windisch.

Die Kantone setzen eine Interparlamentarische Kommission (IPK) ein. Jeder Vertragskanton wählt für die Dauer der jeweiligen kantonalen Legislaturperiode fünf Parlamentsmitglieder in die Interparlamentarische Kommission. Die Interparlamentarische Kommission berät die Geschäfte der FHNW zuhanden der in den Kantonen zuständigen parlamentarischen Kommissionen vor und erstattet ihnen Bericht; sie ist zudem Organ der gemeinsamen Oberaufsicht der Parlamente.

Mitglieder der Solothurner Delegation

 

Die Solothurner Delegation umfasst 5 Mitglieder:

  • Bläsi Hubert, FDP, Präsident IPK FHNW
  • Brotschi Peter, CVP
  • Moser Mara, SP
  • Mühlemann Vescovi Tamara, CVP
  • Sommer Rolf, SVP