Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

KANTONSRAT: BIKUKO genehmigt Integrierten Aufgaben- und Finanzplan für die Periode 2006 - 2009

Solothurn – Die kantonsrätliche Bildungs- und Kulturkommission (BIKUKO) hat dem Integrierten Aufgaben- und Finanzplan (IAFP) für die Periode 2006 - 2009 in den Aufgabenbereichen Bildung, Kultur und Sport zugestimmt. Ferner genehmigte sie dringlich erforderliche finanzielle Mittel für die Führung eines CNC-Kurses im Einführungs-Kurs-Zentrum Gerlafingen.

Unter der Leitung ihres Präsidenten Kurt Henzi (FdP, Dornach) behandelte und genehmigte die BIKUKO den Integrierten Aufgaben- und Finanzplan für die Periode 2006 bis 2009. Die wichtigsten Schwerpunkte aus dem Bildungs-, Kultur- und Sportbereich für die nächsten Jahre sind die Harmonisierung der Schulstrukturen und die Optimierung der familienergänzenden Betreuungsmöglichkeiten.

Weiter soll die Anwendung der Bildungsstandards eingeführt werden, d.h. jeweils Ende des 2., 6. und 9. Schuljahres muss der Erfolg des Unterrichts in PISA-ähnlichen Tests gemessen werden. Die Förderung des Kultur- und Breitensportangebots und die Verbesserung des Übergangs von der Schule in die Berufswelt sind weitere Schwerpunkte. Mit dem bereits vorgelegten Legislaturplan und dem integrierten Aufgaben- und Finanzplan wird die politische Planung zu einem wichtigen mittelfristigen Führungsinstrument der kantonalen Politik.

Der IAFP enthält eine Gesamtschau der Aufgaben und Finanzentwicklung in sämtlichen Bereichen. Die Planung ist rollend und wird vom Regierungsrat jährlich für das kommende Budgetjahr und die drei darauffolgenden Jahre erstellt und dem Kantonsrat zur Kenntnisnahme vorgelegt.

Weiter befürwortet die Bildungs- und Kulturkommission einen Beitrag von 15'000 Franken für die Führung eines dringend benötigten CNC-Kurses (computergesteuerte Dreh- und Fräsmaschinen) im Einführungs-Kurs-Zentrum (EKZ) Gerlafingen. Das Einführungs- und Kurszentrum in Gerlafingen, das vom Verband Swissmechanic, Sektion Solothurn, betrieben wird, bildet vor allem Lehrlinge in den mechanischen und elektromechanischen Bereichen aus (Polymechaniker, Automatiker und Mechapraktiker). Das Einführungs- und Kurszentrum Gerlafingen ist eine Institution, die es ermöglicht, dass Klein- und Mittelbetriebe Lehrstellen für handwerkliche Berufe anbieten können.