Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

KANTONSRAT: Neuerscheinung "Der Kantonsrat – das Reformparlament"

02.02.2005 - Solothurn - Der Solothurner Kantonsrat wird mit der Neuwahl vom 27. Februar 2005 von 144 auf 100 Mitglieder verkleinert. Das ist die grösste Zäsur seit der ersten Proporzwahl von 1896. Sie ist für den Autor Anlass, auf die Arbeit des Parlaments und auf den tiefgreifenden Wandel der kantonalen Politik in den letzten 25 Jahren zurückzublicken.


Der Autor (Jörg Kiefer, Solothurn) nennt den Kantonsrat – und er versteht das durchaus in anerkennendem Sinn – ein Reformparlament. Vor dem Jahr 1978, mit dem das Buch beginnt, hatte der Kantonsrat die erste Parlamentsreform abgeschlossen. In den folgenden Jahren leistete er seinen Beitrag zur Totalrevision der Kantonsverfassung, und er zog die sich daraus ergebenden Konsequenzen. Später befasste sich der Kantonsrat während fast eines Jahrzehnts mit der wirkungsorientierten Verwaltungsführung, und mit der zweiten Parlamentsreform suchte er Antworten darauf, wie ein Milizparlament die zunehmenden Herausforderungen bewältigen kann.

In der Zusammensetzung des Kantonsrates hat sich der Kanton im Verlauf von sechs Wahlgängen den Vorgängen auf eidgenössischer Ebene angenähert. Eine Analyse zeigt, dass die Bindung an das Parlamentsmandat abnimmt, und die Dauer der Zugehörigkeit zum Rat sinkt. Die prägenden Themen der vergangenen 25 Jahre belegen, wie stark das Parlament ein Spiegel der Entwicklungen war, die auch in einer breiten Öffentlichkeit diskutiert worden sind – und wie es zugleich von seinen Mitgliedern als Plattform genutzt wurde. Der tabellarische Teil macht das Buch zudem zu einer Faktensammlung und zu einem Nachschlagewerk.

Der Autor hat die Tätigkeit des Kantonsrates seit 1969 als Journalist und als Parlamentsberichterstatter begleitet. In den letzten 20 Jahren konnte er überdies die Erfahrungen mit jenen in anderen Kantonen vergleichen, und während 8 Jahren gehörte er selber dem Kantonsrat an. Auch das führt ihn zum Schluss, dass die im historischen Teil der Schrift dokumentierte Reformfreudigkeit des Kantons Solothurn auch für das letzte Viertel des 20. Jahrhunderts und für den Beginn des 21. Jahrhunderts gilt.

Zum Buch

Autor                 Jörg Kiefer, Solothurn

Illustrationen      Jürg Stauffer, Solothurn

Format               A 4 quer

Umfang              92 Seiten, broschiert

Bestellnummer   6117

ISBN                 3-905470-22-5

Preis                 Fr. 36.-, zuzüglich Versandkostenanteil

Verlag               Lehrmittelverlag Kanton Solothurn
                        Dammstrasse 21
                        4502 Solothurn

Telefon             032 627 22 22

Telefax             032 627 22 23
 
Mail                  mailto: kdlv@sk.so.ch

Web                 http://www.lehrmittel-ch.ch

Bestellungen     direkt beim Verlag oder über jede Buchhandlung