Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

AGS und Oberämter im Internet

25.04.2001 - Solothurn - Das Amt für Gemeinden und soziale Sicherheit (AGS) und die Oberämter (OA) sind seit April 2001 auf dem Internet. Unter http://www.aso.so.ch finden sie aktuelle Informationen und Links zu den einzelnen kommunalen und sozialen Leistungsfeldern

Das Aufbauangebot von AGS-OA umfasst zum Start rund 200 Seiten und wird laufend erweitert. Wechselnde Wochennews, Monatsthemen, ein kleiner Monatsquiz sollen zum Besuch der Seiten animieren.

Die Site will folgende Begehren erfüllen:

  • "Ich will wissen, was und wie es läuft". Die Web Site soll als Informationspool und Recherchewerkzeug zu Gemeindefragen und sozialen Anliegen aufgebaut werden. Die bereitgestellten Grundlagen, Fakten und die Darstellung der Praxis sollen der Meinungsbildung dienen und letztlich den Partner- und Vertrauensprozess im Gemeinde- und Sozialbereich unterstützen. Noch fehlt zwar eine leistungsfähige Suchmaschine. Sie wird gegenwärtig vom Amt für Informatik und Organisation (AIO) evaluiert. Die gewählte Struktur erleichtert aber den Zugang zu den Informationen.
  •  "Ich will wissen, wer mein Anliegen behandelt". Ueber die Kontaktseite ist der Zugang zu den Dienstleistungen und Abteilungen gesichert. Alle Mitarbeitenden werden in einem ersten Schritt textlich, laufend aber auch mit Fotos und Kurzinterviews vorgestellt.
  • "Ich will kommunizieren und interaktiv sein". Ueber Mails und Feedbackformular sollen Besucher mit den Mitarbeitenden kommunizieren sowie Muster und Checklisten "herunterladen" können.
  • "Ich will online verkehren". Ueber Transaktionen sollen mit elektronischen Formularen Anfragen, Bestellungen Gesuche und Beschwerden direkt eingereicht werden können. Einige Versuchsseiten (Anfrage, Beitragsgesuche) sind bereits in Betrieb und können von der Startseite aufgerufen werden. Die volle Funktion des Onlineverkehrs wird aber erst ermöglicht, wenn die Voraussetzungen für die digitale Unterschrift gegeben sind.

Die Startseite ermöglicht als Portal den Zugang. Entsprechend dem Aufbau der Dienstleistungen ist die Site gegliedert in

  • Amt
  • Gemeinden
  • soziale Sicherheit
  • Oberämter
  • Fonds
  • Partnerschaften
  • Projekte

Unter diesen Hauptstichwörtern eröffnet sich der Zugang zu den jeweiligen Uebersichtsseiten der Dienstleistungsfamilien. (z.B. Soziale Sicherheit - Sozialhilfe). Jede dieser Uebersichtsseiten ist wieder gegliedert nach Grundlagen und Praxis von A-Z. Die Grundlagenseite verweist auf die Rechtsetzung, auf Hilfsmittel, Muster, Merkblätter, Publikationen, Formulare. Die Praxis zeigt exemplarisch Entscheide aus dem jeweiligen Sachgebiet (In der Sozialhilfe zum Beispiel auf Bescherdeentscheide).

Die Website ist ein Startangebot. Es wird präsentiert, was bereits vorhanden ist. Die noch nicht aufgebauten Angebote schlummern noch mit hellgrauer Schrift hinterlegt im Web. Dadurch kann das Wachsen der Site mitverfolgt werden. Aufgrund der Rückmeldungen wird die Site laufend den Bedürfnissen der Kunden angepasst werden.