Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

Ambrosia

In der ganzen Schweiz breiten sich immer mehr fremde Pflanzenarten aus, welche die einheimischen Arten verdrängen. Diese sogenannten invasiven Neophyten können zudem auch für den Menschen direkt gefährlich werden, da sie Verbrennungen (Riesenbärenklau) und Allergien (Ambrosia) auslösen können.

Insbesondere Ambrosia, das aufrechte Traubenkraut breitet sich seit ein paar Jahren auch in der Schweiz stark aus, vor allem auf Flächen, die von April bis September nur lückenhaft bewachsen sind. Der Blütenstaub löst bei vielen Menschen starke Allergien aus. In schweren Fällen kommt es zu Atemnot oder zu Asthmaanfällen.

Ambrosia breitet sich nicht zuletzt mit Hilfe des Menschen aus, über Schmutz an Fahrzeugen, Erdtransporte, Bau- und Landmaschinen oder über Vogel- und Kleintierfutter. Sie findet sich daher vorwiegend in Privatgärten und Parkanlagen, entlang von Strassen und Bahnen, in Kiesgruben, auf Kompostplätzen und Baustellen oder in landwirtschaftlichen Kulturen (v.a. Sonnenblumen). Wird die Pflanze nicht rechtzeitig erkannt und beseitigt, so können sich aus Einzelpflanzen an passenden Standorten in wenigen Jahren riesige Bestände entwickeln.

Bund und Kantone wollen nun die rasante Ausbreitung dieses Krautes verhindern oder zumindest einschränken.

Was ist zu tun, wenn Sie Ambrosia entdecken?

Mit Schutzhandschuhen die Pflanze ausreissen und via Kehrichtverbrennung entsorgen. Achtung: Allergiker sollen den Pflanzen fernbleiben.

Melden Sie den Fundort umgehend der Gemeinde. Diese leiten die Fundmeldungen an den für ihre Gemeinde zuständigen Kontrolleur weiter. Die Kontrolleure überprüfen möglichst rasch alle gemeldeten Fundorte. Sie bestimmen die Pflanzen zuverlässig und wissen wie damit umzugehen ist und wie diese sach- und fachgerechte zu entsorgen sind.

Zusätzliche Informationen:

 

Ambrosia Photoserie

 

Schutz vor Ambrosia (Aktionsplan Umwelt und Gesundheit)

 

Amt für Landwirtschaft
BZ Wallierhof
Höhenstrasse 46
4533 Riedholz

Telefon 032 627 99 11
Telefax 032 627 99 12

wallierhof@vd.so.ch

Standort

Anfahrtsplan

Öffnungszeiten
Montag - Freitag
08:00 - 12:00
13:30 - 17:00