Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

Solothurner Fachtagung Glücksspielsucht


Wo sind die Spielsüchtigen?

In der Schweiz leben verschiedenen Studien zufolge zwischen 80'000 und 121'000 Personen, die spielsüchtig sind oder ein problematisches Spielverhalten aufweisen.

Glücksspielsucht kann für die Betroffenen gravierende Folgen haben. Sie führt oftmals zur Verschuldung und zur sozialen Isolation und kann psychische sowie körperliche Folgeprobleme mit sich bringen.

Mit wachsendem Glücksspielangebot nimmt die Zahl der pathologischen und problematischen Spieler und Spielerinnen zu. Insbesondere im Internet dehnt sich das Glücksspielangebot aus. Die Zugänglichkeit zu Glücksspielen wird dadurch, vor allem auch für Jugendliche, massiv erhöht. Trotz dieser Entwicklung werden die bestehenden Beratungs- und Behandlungsangebote bisher kaum genutzt.

Was wird unter Glücksspielsucht genau verstanden?
Was kann getan werden, damit Betroffene einen Weg in die Beratung oder Behandlung finden? Woran kann eine Abhängigkeit frühzeitig erkannt werden? Was kann durch Prävention und Früherkennung erreicht werden?

An der Solothurner Fachtagung zur Glücksspielsucht wurde auf diese Fragen eingegangen und eine praxisorientierte, vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik Glücksspielsucht geboten.


Kontakt

Amt für soziale Sicherheit
Ambassadorenhof
4509 Solothurm
Telefon 032 627 23 11


Dokumentation Tagung