Bericht 6


AutorInnen:

Erscheinungsdatum: 1994 
Enggist, H.P. Liechti und F. Borer

Umfang:

48 Seiten und Anhang

Schutzgebühr:

Fr. 20.--


Kurzbeschreibung:
Das Amt für Umweltschutz untersuchte 1992 an drei Strassen mit unterschiedlicher Verkehrsdichte die Belastung des Boden mit Blei (Pb), Cadmium (Cd), Zink (Zn), Polizyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und Polychlorierten Biphenylen (PCB). Bei den Schwermetallen und bei den PAK liess sich eine deutliche Abhängigkeit der Belastung des Bodens und der Vegetation von der durchschnittlichen Verkehrsdichte feststellen. Bei den PCB liess sich kein direkter Einfluss des Strassenverkehrs auf die Belastung des Bodens und der Vegetation ableiten.
Strassenwischgut ist generell zu stark mit organischen Schadstoffen (Kohlenwasserstoffen und PAK) belastet, als dass es wie Aushub oder Recycling-Baumaterial verwendet werden dürfte. Die Schadstoffbelastung, im besonderen diejenige durch Schwermetalle, hängt stark von der Verkehrsdichte der betreffenden Strasse ab.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Vorgehen: Auswahl und Beschreibung der Probestandorte, Probenahmen
  • Boden, Vegetation, Wischgut
  • Schlussfolgerungen: Nutzung strassennaher Flächen, Entsorgung Strassenwischgut


Bestellformular

zurück