Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

Luftreinhaltung in der Baubranche

Bauen erzeugt Emissionen. Bei der Baustoffgewinnung, beim Transport von Baumaterial, auf der Baustelle oder beim Rückbau von Bauten und Anlagen, beim Recycling und auf der Deponie belasten Staub, Abgase, Dämpfe und Dieselruss die Atemluft der Personen auf der Baustelle und auf Nachbargrundstücken.
Die gesetzlichen Grundlagen für die Luftreinhaltung in der Baubranche sind in drei Gesetzeskodifikationen enthalten.

Baustellen

Sie unterstehen einer besonderen Regelung, die sich auf die Luftreinhalte-Verordnung stützt. Aufgrund von Ziffer 88 Anhang 2 der Luftreinhalte-Verordnung hat das Bundesamt für Umwelt 2002 die Baurichtlinie Luft erlassen. Die Umsetzung obliegt den Kantonen und Gemeinden. Sie verfügen Massnahmen zum Schutz der Umwelt im Rahmen der Baubewilligung.
Zusätzlich hat der Bundesrat mit der Revision der Luftreinhalte-Verordnung per 1. Januar 2009 eine Emissionsbegrenzung für Dieselruss bei Baumaschinen auf Baustellen eingeführt.
Information AfU über die LRV-Revision
LRV-Revision 2008, Emissionsbegrenzung Dieselruss
Baurichtlinie Luft BauRLL
Partikelfilterpflicht

Bautransporte

Bei Baustellen, die grosse Bautransporte verursachen, werden die Gesamtemissionen der Bautransporte im Rahmen der UVP beschränkt. Diese Massnahme stützt sich auf die Richtlinie des Bundes über 'Luftreinhaltung bei Bautransporten'. Der Regierungsrat hat die Anwendung dieser Richtlinie als verschärfte Massnahme in den Luftmassnahmenplan 2008 aufgenommen.

Kiesgruben, Steinbrüche und ähnliche Anlagen

Bei Kiesgruben, Steinbrüchen und ähnlichen Anlagen gilt dort, wo die Luftreinhalte-Verordnung keine Emissionsbegrenzung fest legt, das Minimierungsgebot. Das BAFU hat mit der Mitteilung Nr. 14 eine Vollzugsempfehlung veröffentlicht. Die Umsetzung ist Sache der Kantone. Ergänzend gilt die Massnahme G3 des Luftmassnahmeplans 2008 Kanton Solothurn, welche die Partikelfilterpflicht regelt. Weiterführende Informationen zur Luftreinhaltung bei Kieswerken, Steinbrüchen und ähnlichen Anlagen.

Amt für Umwelt
Greibenhof
Werkhofstrasse 5
4509 Solothurn

Telefon 032 627 24 47
Telefax 032 627 76 93

afu@bd.so.ch

Standort

Fachstelle betriebliche Luftreinhaltung, Lärm, Elektrosmog

Markus Chastonay

Fachstellenleiter

Tel. 032 627 24 46