Sitemap |  Impressum |  Rechtliches
Schrift: minus plus

Vermessungs-Fixpunkte

Vogelberg, Oberpasswang

Vogelberg, Oberpasswang




Lagefixpunkte 1 und 2 (Triangulation)

Die Lagefixpunkte 1 und 2 bilden das übergeordnete Fixpunktnetz, welches als Grundlage für alle Vermessungsarbeiten dient. Ca. 1900 Punkte im Kanton wurden in den zwanziger Jahren errichtet und seither nachgeführt und unterhalten. Seit 1992 werden im ganzen Kanton neue Fixpunkte bestimmt mit einer Punktdichte von 0.5 bis 1 Punkt pro km². Die ca. 800 Lagefixpunkte (Triangulation) sind dauerhaft versichert (sichtbar gemacht), damit der Bezug zwischen Gelände und Datenmodell (Geografisches Informations-system GIS,Plan, Karte, etc.) jederzeit hergestellt werden kann. 

Auskunft erteilt Andrea Lüscher.


Hasenmatt

Hasenmatt
(höchster Punkt des Kantons, 1444.77 m ü. M.)

Höhenfixpunkte 1 und 2 (Nivellement)

Für die exakte Höhenbestimmung sind in allen grösseren Gemeinden kantonale Höhenfixpunkte bestimmt, welche an das Landesnivellement angeschlossen sind.

Auskunft erteilt Andrea Lüscher.


Kommunale Fixpunkte (Lage- und Höhenfixpunkte 3)

Auf Stufe Gemeinde werden die Fixpunktnetze weiter verdichtet. In allen vermessenen Gemeinden existieren Lagefixpunkte 3 mit einer Dichte von ca. 5-10 Punkten pro ha (sog. Polygonpunkte). Einige grössere Gemeinden verfügen über eigene Höhenfixpunktnetze.

Amtliche Vermessung
Rötistrasse 4
4501 Solothurn

Telefon 032 627 75 92
Telefax 032 627 75 98

agi@bd.so.ch

Standort

Informationen

Fixpunktbezeichnungen                                                                                  
Vor den Vermessungs- vorschriften, welche ab 1993 gelten, wurden - ausgehend von der Messmethode -Lagefixpunkte 1 und 2 als Triangulationspunkte und Lagefixpunkte 3 als Polygonpunkte bezeichnet.

Höhenfixpunkte bezeichnet man auch als Nivellementspunkte.